Inhalt

Gärtner*in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bei der SWK

Du hast einen grünen Daumen und Spaß am Umgang mit Pflanzen, Maschinen und verschiedenen Werkstoffen? Du verbindest handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Interesse an der Natur? Dann ist die Ausbildung zum/zur Gärtner*in (m/w/d) das Richtige für dich.

Diese Ausbildungsstelle wird voraussichtlich erst wieder ab 01.08.2023 angeboten. Informationen zur nächsten Ausschreibung werden rechtzeitig hier eingestellt.

Interview

Jens Flagmeier, 39 Jahre, Ausbbildung zum Gärtner Fachrichtung: Garten- und Landschaftsbau, 3. Ausbildungsjahr

Warum hast Du Dich für die Ausbildung entschieden?

Jens: „Ich habe zunächst Geowissenschaften studiert und auch abgeschlossen, dann aber festgestellt, dass ich nicht nur im Büro sitzen will, sondern was ganz Praktisches lernen möchte. Ich habe dann bei einer Firma gearbeitet, die auf Baumpflege spezialisiert ist. Da hat mich begeistert und ich wusste, dass das die Richtung ist. Ich wollte draußen in der Natur arbeiten, etwas mit den Händen tun.
Weil ich nicht als Ungelernter durch mein Berufsleben gehen wollte, habe ich mich schließlich im hohen Alter von 37 Jahren für eine Ausbildung zum Garten und Landschaftsbauer entschieden und mich bei der SWK beworben.“

Wie ist die Ausbildung aufgebaut/strukturiert?

Jens: „Aufgrund meines Alters mache ich die verkürzte Ausbildung:
2 Jahre statt 3. Ich bin Berufsschulmäßig erst im 2. Jahr eingestiegen und habe mir alleine den Stoff des 1. Lehrjahres angeeignet.
Aktuell gehe ich 1-mal im Monat für eine Woche zum Wilhelm-Naumann-Berufskolleg. Dort habe ich unter anderem Fächer wie: Wirtschaft, Sport, Bauwesen, Boden- und Pflanzenkunde, Zeichnen und Vermessen.
Außerdem besuche ich 7 überbetriebliche Lehrgänge in Münster bzw. Warendorf. Dort werden die Kenntnisse in Bautechnik und Pflanzentechnik vertieft.
Ich arbeite hauptsächlich auf den Friedhöfen der Stadt. Dort lerne ich wie man  Bäume und Grünsteifen pflegt, Bäume fällt und Wege pflastert.“

Was gefällt Dir an Deiner Ausbildung?

Jens: „Die Arbeit draußen in der Natur macht mir richtig Spaß. Ich bin den ganzen Tag in Bewegung und das gefällt mit. Die Arbeit im Team ist klasse und am Ende des Arbeitstages sehe ich, was ich geschafft habe. Das finde ich gut.“

Was sollte eine Bewerberin/ein Bewerber mitbringen?

Jens: „Wer eine Ausbildung im Bereich Garten- und Landschaftsbau machen möchte, sollte Freude an der körperlichen Arbeit draußen haben, auch bei schlechtem Wetter. Er oder sie sollte körperlich fit und belastbar sein und mitanpacken können und wollen.“

Ablauf und Inhalt der Ausbildung

In der dreijährigen Ausbildung zum/zur Gärtner/in (m/w/d) gestaltest du Außenanlagen von Gebäuden, erlernst die Namen der Pflanzen, die gepflanzt und gepflegt werden, befasst dich mit dem Bau von Holzterrassen und Teichen und kümmerst dich um Dachbegrünungen oder spezialisierst dich als Baumpfleger. Dabei ist Handwerkliches Können genau so gefragt wie Kreativität und Teamgeist. Der Umgang mit Maschinen und Geräten wie z.B. Bagger, Radlader und Aufsitzrasenmäher ist ebenso Teil deiner Ausbildung.

Landschaftsgärtner arbeiten nahezu das gesamte Jahr an der frischen Luft – und zwar immer wieder an verschiedenen Orten. Du musst also wetterfest sein und die Abwechslung lieben.

Den theoretischen Teil deiner Ausbildung absolvierst du am Wilhelm-Norman-Berufskolleg in Herford. Dort findet der Unterricht in allen drei Ausbildungsjahren im Blockunterricht statt. D.h. je eine Woche Berufsschule im Wechsel mit zwei oder drei Wochen praktischer Ausbildung bei der SWK. Neben berufsbezogene Unterrichtsfächer wie z.B. Pflanzenverwendung, Produktions- und Bautechnik und Wirtschaft- und Betriebslehre, hast du auch berufsübergreifende Unterrichtsfächer wie Sport oder Gesellschaftslehre.

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Ausbildungsort:

Den theoretischen Teil deiner Ausbildung Absolvierst du am Wilhelm-Normann-Berufskolleg in Herford. Darüber hinaus finden überbetriebliche Lehrgänge in Münster-Wolbeck und Warendorf statt.

Der praktische Teil erfolgt in den Räumlichkeiten der SWK bzw. dem Stadtgebiet der Hansestadt Herford.

Monatliche Ausbildungsvergütung ab Einstellung 2022:

1. Jahr: 1.068,26 Euro

2. Jahr: 1.118,20 Euro

3. Jahr: 1.164,02 Euro

Urlaubstage

im 1. Ausbildungsjahr: 25 Tage

im 2. Ausbildungsjahr: 26 Tage

im 3. Ausbildungsjahr: 27 Tage

im 4. Ausbildungsjahr: 28 Tage

So bewirbst du dich

Das bringst du mit:

- Hauptschulabschluss

- Interesse am Umgang mit Pflanzen

- Kreativität und handwerkliches Können

- Technisches Verständnis

Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen richtest du bitte an:

Hansestadt Herford

Haupt- und Personalabteilung

Postfach 2843

32018 Herford

Fragen zur Ausbildung beantworten Herr Günther Freese (guenter.freese@swk-herford.de) und Herr Frank Obermann (frank.obermann@swk-herford.de).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter. Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht.

Die Datenschutzerklärung nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) findest Du auf der Homepage der Hansestadt Herford unter www.herford.de/stellenangebote.

Das klingt spannend? Dann bewirb dich jetzt auf eine (Link)Ausbildung zum/zur Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bei der SWK (m/w/d)(/Link)